Der Schweiz sieben Erfolgsgeheimnise
08.02.2017

In wirtschaftlicher und politischer Hinsicht tut die Schweiz besser als fast jede andere Nation in der Welt.

Was macht es besser als andere? Was steckt hinter seinen Wettbewerbsvorteil? Und wie kann es an der Spitze bleiben?

Deutscher Ökonom und Exponent des klassischen Liberalismus Gerd Habermann bietet sein nehmen auf ein kleines, aber außergewöhnliches Land. Ob wir Wirtschaftsstandorte der Welt und die bürgerlichen Freiheiten verglichen werden, genießen sie, angesichts der Anzahl von Nobel Preisträger oder die Qualität der Akademiker, Unternehmer, Künstler und Autoren der Schweiz lange die oberste beschäftigt Rängen.

Zum vierten Mal in Folge hat das World Economic Forum Schweiz das wettbewerbsfähigste Land erklärt die Welt – vor Singapur, Finnland, Schweden und den Niederlanden – das Land den ersten Platz in den Kategorien Innovationsfähigkeit und Arbeit zu vermarkten, Effizienz und Lobeshymnen der Branche für die enge Zusammenarbeit mit seinen Universitäten. Ihre nationalen Institutionen zählen weltweit effizienter und transparenter.

Obwohl eine kleine Nation, die Schweiz verfügt über eine mittelständische Wirtschaft. International, zählt es 20. im Brutto-Inlandsprodukt, Neunter im export Statistiken und Fünfter im Export von Dienstleistungen. Am wichtigsten ist, ist es eines der reichsten Länder der Welt. Auch in Bezug auf die größten wirtschaftspolitischen Herausforderungen stellen wir uns heute – Staatsverschuldung und Arbeitslosigkeit – Schweiz kommt an der Spitze. Während einst stabile Länder am Rande der Insolvenz taumeln, Schweiz hat es geschafft, reduzieren die Staatsverschuldung drastisch in den letzten 10 Jahren von 55 Prozent auf etwa 35 Prozent, gemessen an die Brutto- des Bruttoinlandsprodukts.

Was sind die Gründe für diesen Erfolg? Was weiß der Schweiz, dass niemand anderes tut? Ich sehe sieben Möglichkeiten in denen Land zeichnet.

  1. Klein Der Schweiz haftet nicht für die Economies of Scale, die anderen Ländern schwören. Ganz im Gegenteil: seine Kleinheit macht sie erfolgreicher im Verhältnis zur Größe seiner größeren Nachbarn. Es ist kein Zufall, dass der erste Denker nach Aristoteles, eine Theorie über die ideale Größe für eine politische Ökonomie zu entwickeln war ein Schweizer, Jean-Jacques Rousseau. “In jedem Gemeinwesen gibt es eine maximale Stärke, die es nicht überschreiten can und es verliert nur durch Erhöhung der Größe”, schrieb Rousseau. Jede Erweiterung der sozialen Krawatte bedeutet Entspannung; und im Allgemeinen ist ein kleiner Staat im Verhältnis stärker als ein großer. Er behauptete, dass dies besonders richtig, wenn der Staat besonders heterogen, wie die Schweiz ist. Rousseau untermauert seine Aussagen mit der Begründung, dass lange Strecken die Verwaltung erschweren. Jede Ebene der Regierung Kosten mehr je höher Sie gehen und die höchste aller Kosten am meisten. Schließlich kommt die obersten Verwaltung, die Finsternisse des Rest. Die Regierung ist nicht nur weniger kräftig und schnell bei der Sicherstellung der Einhaltung von Gesetzen, Verhinderung von Belästigungen, Missbräuche zu korrigieren, und schützt gegen aufrührerische Unternehmen können nicht die gleichen Gesetzen passen so viele verschiedene Provinzen mit anderen Sitten, befindet sich in den verschiedenen Klimazonen.
  2. Echte Demokratie Der Schweiz relative Kleinheit und die außergewöhnliche Granularität der Regierung ermöglichen das Land um den Komparativ Vorteil einer echten Demokratie zu genießen. Die Schweiz hat ein Zeitalter des Absolutismus noch nie erlebt. Es war nie einen bürokratischen Staat in der Art von Deutschland oder Frankreich, und noch ist nicht heute. Nirgendwo sonst auf der Welt haben Bürger  die Stimme wie in der Schweiz – eine Macht, die bis hin zu gewählten Richter und Referenden über die staatliche Kreditaufnahme erweitert.
  3. Dezentralisierung Die Schweiz verfügt über ein weiterer Vorteil in seiner gründlichen Dezentralisierung, die auch “nicht-Zentralisierung” angesehen werden könnte. Neben der Helvetia Episode (1798 bis 1803) hat die Schweiz nie zentralisiert.     Es hat weder eine Hauptstadt noch ein Staatsoberhaupt in der gleichen Weise, die Staaten auch in Deutschland zu tun. Kantone und Gemeinden haben eigene Steuerhoheit. Die Bundesregierung hat nur Verfügungsbefugnis über einen winzigen Teil der Steuer gesammelt, und übt Kräfte der Besteuerung, die bestenfalls prekär sind. Hinzu kommt die Rechte der Kantone und Gemeinden, deren weitreichende Befugnisse, dass auch jetzt sicherzustellen, hat das Potenzial des Schweizer Heimmarkt nicht voll ausgeschöpft. Vielfalt wird als Chance, nicht als eine unwillkommene Ungleichheit angesehen, die geglättet werden müssen, über mit “Harmonisierung”.
  4. Grundsatz der Subsidiarität Die extreme Unterteilung der Regierung führt dazu, dass das Subsidiaritätsprinzip in der Schweiz praktiziert wird Da es nirgendwo sonst in Europa ist. Schweiz engagiert sich für seine Größe mehr mit dem Rest der Welt in den Bereichen Wirtschaft, Finanzen, Kultur, Recht und Sport als jedes andere europäische Land und besser integriert mit Europa und dem Rest der Welt, wird nicht zuletzt wegen ihrer ethnischen und kulturellen Vielfalt, durch einen einzigen, gemeinsamen politischen zusammengehalten. Entscheidungsgremien sind klein, Kreditvergabe eine Intensität in das politische Leben, eine Funktionalität, die meisten – wenn nicht alle – ihre Entscheidungen und eine Lebendigkeit in ihren Gemeinden, die zu den Großmächten mit ihrer kargen Bürokratien unbekannt sind. Die Granularität der Schweiz Unterteilung und seine nicht-Zentralisierung geben ihm auch eine Flexibilität in Krisen, die größere politischen und wirtschaftlichen Einrichtungen fehlen. Der Umfang der Fehlentscheidungen ist relativ begrenzt.
  5. Keine professione Politiker In der Schweiz, Parteien, Bürokratien und Interessengruppen dienen kollektiven politischen Willen der Bürger, anstatt die anders herum. Brüsseler zentrale Bürokratie zeigt – wie in den Berichten des Europäischen Gerichtshofs dokumentiert Wirtschaftsprüfer – den Preis zahlen wir in Ermangelung der unabhängigen politischen Kontrollen. Um seine Unabhängigkeit zu sichern, Schweiz setzt auf einige gelungene historischen Umstände – geopolitische Faktoren wie die Macht über zentrale Pässe oder die eifersüchtige Obsession des konkurrierenden großen Staaten mit der Aufrechterhaltung der ein Gleichgewicht der Kräfte haben dazu beigetragen, das Land.
  6. Sicherer Hafen für Kapital und Brainpower Dee Schweiz ist seit langem als ein sicherer Hafen für geistige Unabhängigkeit serviert und als ist bekannt als eine wirtschaftliche Rock von Gibraltar. Dies ermöglicht es, ständig geistige und Währungspolitik in jeder Hinsicht Kapitalvermehrung durch den Import aus dem Ausland. Besonders in Krisensituationen hat der Schweiz als sicherer Hafen seit dem Alter von Voltaire durch 19. und 20. Jahrhundert. Dies knüpft an strikte Neutralität der Schweiz, die auch das Land vorteilhaft positioniert, wenn es spielen, muss die die Rolle der ein international glaubwürdige und unabhängige Vermittler über die Querelen zwischen den Supermächten. Der große exodus Deutscher in der Schweiz zeigt – und weiterhin zu erweitern – hat den Respekt des Landes für seine Stabilität gewonnen. und wirtschaftliche Attraktivität. Der Schweiz relativ liberale Arbeitsgesetze dienen auch als ein Lehrstück darüber zu schützen Beschäftigung für alle.
  7. Mittelklassische Mentalität Die Schweiz ist bewusst Mittelschicht – und das ist ein Vorteil. Es ging nicht durch die verheerenden Katastrophen von die beiden Weltkriege oder leiden Inflation dadurch, wie Deutschland. Auch heute steht es als Modell der Mäßigung, Mainstream-denken und Deliberation, Geschäftssinn, No-Nonsense-Haltung und Realismus. In der Schweiz haben Sie nicht nur Mandatsverhältnis und Arzt-Patient Privileg, pastorale Geheimhaltung und Vertraulichkeit der Korrespondenz und Kommunikation – Sie haben auch Bankgeheimnis, ein Ausdruck der Achtung der Privatsphäre seiner Bürger und ihres Eigentums. Die Schweiz ist in der Lage, größere Garantien für Privateigentum und Unabhängigkeit und bieten mehr Möglichkeiten auf den kommunaler und kantonaler Ebene als viele große Staaten. Nur Dank dieser historisch-politischen Tradition und balance von Interessen, dass der Bund auch eine einzelne Entität aufgerufen werden kann.

    Schweiz… verkörpert den Kanon des klassischen Liberalismus: Privateigentum, bürgerlichen Werte und den Glauben an Produktivität in Vielfalt verwurzelt. Im internationalen Wettbewerb ist ein großer Vorteil. Das “Schweizer Modell” der Selbsthilfe, Selbstbestimmung und Eigenverantwortung – ist wie durch seine wirtschaftlichen und politischen Erfolg – erhärtet auch eine Formel für den Wohlstand.

© DIE WOHNEINHEITEN DER ANLAGE MIT EIGENTUMSWOHNUNGEN SIND WEDER EIGENTUM, NOCH WERDEN SIE ENTWICKELT ODER VERKAUFT DURCH, ODER UNTER GEMEINSAMEM EIGENTUM ODER KONTROLLE VON HARD ROCK HOLDINGS LIMITED, HARD ROCK LIMITED, HARD ROCK HOTEL LICENSING, INC. ODER HARD ROCK CAFE INTERNATIONAL (USA) INC. ODER IRGENDWELCHER IHRER GESELLSCHAFTEN (GEMEINSAM ALS "HARD ROCK" BEZEICHNET). INTERNATIONAL HOSPITALITY SERVICES AG ("LIZENZNEHMER") VERWENDET DIE HARD ROCK MARKEN IM RAHMEN EINER LIZENZVEREINBARUNG. DIESE LIZENZVEREINBARUNG KANN GEMÄSS DEN DARIN ENTHALTENEN BESTIMMUNGEN UND BEDINGUNGEN BEENDET WERDEN. DIE LIZENZVEREINBARUNG IST IN DER DAUER BESCHRÄNKT UND ES GIBT KEINE GARANTIE ODER ANDERE SICHERHEITEN / GEWÄHRLEISTUNGEN IRGENDWELCHER ART, DASS DAS HOTEL FÜR IRGENDEINEN ZEITRAUM AUCH WEITERHIN MIT DEM HARD ROCK SYSTEM VERBUNDEN IST. EIGENTÜMER DER WOHNEINHEITEN DER ANLAGE MIT EIGENTUMSWOHNUNGEN WERDEN KEINE EIGENEN ANTEILE AN DER LIZENZVEREINBARUNG, AN HARD ROCK ODER AN EINER VEREINBARUNG ZWISCHEN HARD ROCK UND DEM LIZENZNEHMER BESITZEN. DIE WOHNEINHEITEN DER ANLAGE MIT EIGENTUMSWOHNUNGEN, DIE ERWORBEN WURDEN ABER NICHT IN DEM VERMIETUNGSPROGRAMM BETEILIGT SIND, WERDEN NICHT TEIL DES HOTELS SEIN ODER ALS TEIL DES HOTELS BETRIEBEN, OBWOHL SOLCHE EINHEITEN IN DEN GEBÄUDEN ALS TEIL DES HOTELS INTEGRIERT SEIN WERDEN. DIE BESITZER DER WOHNEINHEITEN DER ANLAGE MIT EIGENTUMSWOHNUNGEN UND DIE KÄUFER DER WOHNEINHEITEN DER ANLAGE MIT EIGENTUMSWOHNUNGEN ERHALTEN KEIN RECHT AUF EINE LIZENZVEREINBARUNG ODER AUF EINE HARD ROCK HANDELSMARKE UND ES IST IHNEN NICHT ERLAUBT, IN VERBINDUNG MIT IRGENDEINEM WEITERVERKAUF, DER VERMIETUNG ODER NUTZUNG DER WOHNEINHEITEN DER ANLAGE MIT EIGENTUMSWOHNUNGEN AUF HARD ROCK MARKEN ZU VERWEISEN ODER DIESE ZU VERWENDEN: HARD ROCK HAT NICHT UND WIRD AUCH NICHT AN IRGENDEINEM VERKAUF UND DER VERMARKTUNG DER WOHNEINHEITEN DER ANLAGE MIT EIGENTUMSWOHNUNGEN TEILNEHMEN UND WIRD NICHT ALS BROKER ODER VERMITTLER IN VERBINDUNG MIT EINER SCHLIESSUNGEN AUFTRETEN. HARD ROCK HAT IN KEINER WEISE DIE WERTE DIESER WERBUNG ODER IRGENDWELCHER MARKETING MATERIALIEN ODER DIE DARIN UMGESETZTEN INHALTE ÜBERTRAGEN